Reise Lago Maggiore

Stresa am Lago Maggiore in Italien

Ein Urlaub in Stresa am Lago Maggiore lohnt sich immer!

Die Isola Bella ist eine kleine Insel und liegt im Lago Maggiore zwischen Stresa und Pallanza. Ab 1632 wurde die bis dahin unbewohnte Insel in eine großartige Villenanlage umgewandelt. Sie wurde nach Isabella d´Addas, der Gemahlin von Caro III Borromeo, benannt.

Der Palast Palazzo Borromeo wurde im Jahr 1632 begonnen, die Fassade wurde erst 1958 nach alten Plänen vollendet. Für die Besichtigung der Pinakothek mit Gemälden von Bergognone, Bellini, Bordone, Carracci oder Tempesta ist eine besondere Genehmigung erforderlich. Besonders prachtvoll ist der Garten: Über 10 durch Treppen miteinander verbundene Terrassen erstreckt sich eine der prächtigsten italienischen Gartenanlagen des 17. Jahrhunderts (1632 - 71).

In der Umgebung ist am Laggo Maggiore Pallanza gelegen. Die Gegend war im Privatbesitz der julisch - claudischen Kaiser bis ins 1. Jahrhundert n. Chr., im Mittelalter Besitz der Bischöfe von Novara und ging 1743 endgültig an Savoyen. Heute ist es ein Ortsteil von Verbania. Die S. Lionardo (Piazza Garibaldi) ist eine Pfarrkirche aus dem 16. Jh., die im 19. Jh. erneuert wurde, mit einer 60m hohen Kampanile. Sie wurde 1520 begonnen und 1589 von P. Pellegrini vollendet.

Die S. Remigio ist eine romanische Kirche aus dem 12. Jh., innen mit malerischen Fresken des 15. und 16. Jh., die Madonna stammt aus dem Jahr 1528. Der Palazzo Pretorio an der Piazza Garibaldi ist jetzt das Rathaus. Der Palazzo Dugnani (Via Cavour) stammt aus dem 18. Jh. und beherbergt das Museo Storico Artistico e del Paesaggio.